In Norwegen gibt es die Phrase „Dorstokken mil“ und es bedeutet in etwa: „über eine Türschwelle treten“. Der Gedanke dahinter ist, dass der schwierigste Teil jeder Reise der Anfang sein würde.
Nun, das ist mein erster Schritt über diese Schwelle. Ich habe beschlossen, es zu tun, meine Träume zu verwirklichen und meinem Herzen zu folgen.

Ich wollte immer schon Malerei und Grafik studieren und Künstlerin sein. Allerdings bin ich dann Textilingenieurin geworden und hab viele Jahre in der medizinischen Forschung und im Verkauf von medizintechnischen Produkten gearbeitet. Ich liebte es, jedoch hörte ich auch immer mein Künstlerherz in meiner Brust klopfen. Trotzdem blieb ich am sicheren Weg. Ich hatte zu viel Angst, es zu versuchen. Manchmal auch legte ich die Künstlerin in eine Kiste, weil mir die Zeit dafür fehlte.

Die Zeit als Angestellte bereue ich nicht. Ich hab viel über mich gelernt. Meine Fähigkeiten und Stärken in unterschiedlichen Lagen überprüfen können, viel Erfahrungen gesammelt und fantastische Menschen getroffen. Die Zeit gab mir auch finanzielle Sicherheit, aber meine Träume ein eigenes Business aufzubauen und meine große Liebe zur Kunst, haben mich nie verlassen.
In meiner Freizeit hab ich immer wieder in meinem Arbeitszimmer gemalt, gedruckt und gefärbt. Ich hab Kunstgeschichte studiert, aber es wurde nie Ernst daraus.

Jetzt fühlt es sich wie der richtige Zeitpunkt für den Sprung an. Ich kann gut sehen, was ich tun muss um über die Türschwelle zu treten und mein Business in Gang zu bringen.
Diese Beträge werden mich dabei begleiten und immer wieder einen Einblick gewähren.

 

One thought on “Atelier: Let´s get started!”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.