Der Granatapfel ist mit sehr vielen Bedeutungen belegt. Mir ist er aufgefallen, weil jetzt wieder die Zeit beginnt, wo man ihn auf den Märkten finden kann. Ich liebe ihn, weil mir der Saft der Samenkerne so wunderbar schmeckt, aber ich kann die harten Teile nicht leiden. Der Apfel übt auch deshalb eine große Faszination auf mich aus, weil ich keine andere Frucht kenne, die aus so vielen durchscheinenden Samen aufgebaut ist.

Symbolik des Granatapfel:

In der griechischen Mythologie und im Christentum findet man den Granatapfel als Symbol für Herrschaft und Macht. Seine Samen und sein blutfarbiges Fruchtfleisch waren auch Sinnbild für die ewige Erneuerung des Lebens. In zahlreichen mittelalterlichen Tafelgemälden findet man ihn als Hinweis auf die Kirche als Ecclesia (die Kirche als geistliche Gemeinschaft). Die Stuppacher Madonna (1517/1519) von Matthias Grünewald https://de.wikipedia.org/wiki/Stuppacher_Madonna ist ein wunderschönes Beispiel dafür.

Es sind eine Stadt nach ihm benannt (Granada) und Edelsteine (Granat). Im spanischen Wappen findet man den Granatapfel ebenfalls. Auch in Asien ist er von großer Bedeutung. Dort gilt er als Symbol für großes Glück und repräsentiert den Wunsch nach zahlreichen Nachkommen. Für Buddha ist er, neben dem Pfirsich und der Zitrone, die dritte gesegnete Frucht.
Auf Textilien, die für den Adel und das Großbürgertum angefertigt wurden, ist er schon sehr lange ein edles Schmuck-Motiv.

Das Projekt:

Ich hab mich entschieden an einem Projekt teilzunehmen, dass 2014 von Jen Hewett (https://jenhewett.com/) einer amerikanischen Handdruckerin ins Leben gerufen wurde. Sie hat sich selbst die Aufgabe gestellt in jeder Woche ein neues Druckmodel zu schneiden und auf Stoff zu drucken. Nicht immer ging alles glatt dabei, aber ich bin noch heute von der Möglichkeit einen Prozess mit verfolgen zu können, total beeindruckt und inspiriert.
Ich mag Herausforderungen und diese wird definitiv eine sein, aber ich freue mich auch über die Motivation, die mich veranlassen wird dabei zu bleiben.

2 thoughts on “#1/52 weeks of printmaking: Granatapfel | Herausforderung”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.