Ein IKEA-Hack (Werbung): Ein neues Bett für die Art-Retreat-Wohnung von AnnetteB:

Dem Schlafzimmer im Projekt Ulala-Vienna trifft auf den Kunstbahnhof von AnnetteB. habe ich sehr besondere Aufmerksamkeit gewidmet.

Im Schlafzimmer findet immer ein Rückzug statt. Ein Rückzug von der Außenwelt und ein Hinwenden zur Ruhe und dem Inneren.
An diesem Ort wird das bewusste Sein abgelegt und es entsteht durch den Schlaf eine Verbindung mit dem Unterbewusstsein und dem Unbewussten. Im Schlafzimmer werden Träume wahr und hier werden Dinge verarbeitet.
Für mich ist das Zimmer, wo das Bett steht in einem Haus oder einer Wohnung ein favorisierter Raum. Mein liebster Ort zu lesen ist mein Bett.

Die Zeiten, wo das Schlafzimmer der Ort war, dem die wenigste Aufmerksamkeit geschenkt wurde, werden immer weniger. Jetzt ist er immer öfter ein Raum, der schön ist und der Wertschätzung sich selbst gegenüber wiederspiegelt. Es soll eine Freude sein, wenn man ihn abends nach dem Sein im Außen betritt und sich in der Früh auf den kommenden Tag vorbereitet.

Aus diesem Grund ist bei mir das Schlafzimmer auch kein verwaister Raum, der stiefmütterlich behandelt wird, weil ihn ja sowieso keiner außer mir sieht. Er wird sogar sehr bevorzugt behandelt.

Auch in meinen Räumen im Projekt: Ulala-Vienna trifft auf den Kunstbahnhof von AnnetteB. hat er die größte Aufmerksamkeit bekommen:

IKEA-Hack von Neiden zum Boxspringbett

Es wurde aus einem einfachen Ikea-Bett gemacht und ist somit der zweite Ikea-Hack in diesem Raum. Entstanden ist ein niedriges Boxspringbett, dass sehr elegant aussieht.



Nach dem Bettaufbau montierte ich neue, zusätzliche Holzplatten an die Seitenwände. Dann wurde alles mit Schaumstoff und einem ganz wunderbaren Leinen aus der Region bezogen. Es ist kaum zu glauben, dass sich darunter ein einfaches Bett von Ikea befindet, aber so ist es.

Für mich war das Besondere an diesem Projekt, dass ich gleich zwei Symbole der Stärkung und des Wohlstands darin einbauen konnte. Der rote Faden an dem ich mich immer orientierte war die Vermählung zwischen Wien und Frankreich und es gibt auch wie zu einer Hochzeit viele Gaben:

 „Something old, something new, something borrowed, something blue and a lucky six-pence in your shoe.“

Im Bett befindet sich an einer Seitenwand ein kleiner roter Granat und an der anderen Seitenwand ein Euro-cent. Kann einem etwas Besseres passieren? Diese Energie macht einen ganz einfach zur „Bett-Granate“ 😉 und zieht Reichtum in Hülle und Fülle an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.